Traktorfreunde der Feuerwehr Urbach

Am Sonntag, den 06.09.2020 hat unsere zweite Ausfahrt der Traktorfreunde Feuerwehr Urbach stattgefunden.

Bei sonnigem Spätsommerwetter trafen sich elf Kameraden gegen 10:00 Uhr am Gerätehaus um eine gemeinsame Ausfahrt mit ihren Schleppern zu machen. Unser Ziel an diesem Tag war der Biergarten Göckele in Berglen Rettersburg.

Mit guter Laune und viel Vorfreude ging es dann auch schon los.

Vom Gerätehaus aus startete die Tour Richtung Haubersbronn und anschließend durch das Wieslauftal bis zum ersten Aufstieg nach Buhlbronn, weiter ging es nach Birkenweißbuch, dort angekommen legten wir eine kleine Pause ein. Anschließend ging es durch die landschaftlich schön gelegenen Ortschaften Richtung Necklingsberg über den Drechselhof nach Rettersburg. Im Biergarten Göckele angekommen hatten wir einen gemütlichen Aufenthalt in geselliger Runde beim Mittagessen.

Zurück Richtung Heimat ging es über Schlechtbach und Asperglen zur Ölmühle nach Michelau wo wir nochmal eine Pause zum gemütlichen verweilen einlegten.

Um ca.17:00Uhr kamen wir wieder am Ausgangspunkt im Gerätehaus Urbach an und freuten uns über einen durchaus gelungenen Tag.

 

 

Die Gemeinde Urbach hat sich neben anderen Kommunen auch dieses Jahr wieder bei der deutschlandweiten Aktion "Stadtradeln" beteiligt. Das Team der Feuerwehr Urbach, bestehend aus den Kameraden Markus Hofmann, Sebastian Hundt-Goldbach, Michael Hurlebaus, Thomas Penzkofer, Johannes Ricker, Heiko Röder, Marc Schuler und Lukas Söll haben im Zeitraum vom 21.06.-11.07.20 insgesamt 2001 km erradelt und belegte mit dieser Fahrleistung kommunenintern einen guten Platz im hinteren Mittelfeld. Die Feuerwehr hat mit der Teilnahme ihren Beitrag geleistet um Urbach zur fahrradstärksten Kommune im Remstal zu machen.
Wer wissen will ob es geklappt hat kann unter folgendem Weblink www.stadtradeln.de/urbach Details einsehen.

Bleibt für uns zu Hause

 

Liebe Leser,

 

Bleibt für uns zuhause

wir brauchen eure Hilfe!

 

Wir alle sind gefragt, durch unser Verhalten die Ausbreitung des Coronavirus 🦠 zu verlangsamen!

Als Hilfsorganisationen 🚑🚒🚓 sind wir auf die Manpower unserer Einsatzkräfte angewiesen. Um eine Ansteckung und damit verbunden einen Ausfall unserer Helfer zu vermeiden haben wir schon viele Maßnahmen getroffen.

Doch:
Je Höher die Zahl der Infizierten ist, desto höher wird auch unser Risiko uns bei unseren Einsätzen anzustecken.

Was könnt ihr tun?
- Denkt an eure Mitmenschen
- Wascht eure Hände
- Vermeidet unnötige Kontakte
- Bleibt zu Hause!

So schützt ihr Euch, eure Helfer und alle anderen die auf Hilfe angewiesen sind.

Nur gesunde Retter sind gute Retter!

#Stayathome #Bleibtzuhause #flattenthecurve #einsatzfuerremsmurr

Bild könnte enthalten: im Freien, Text „(112 WIR BLEIBEN FÜR DICH DA BLEIB DU FÜR UNS ZU HAUSE“